8. August 2017

One Page: ein Praxisbeispiel

Wenn weniger mehr ist!

Die One Page als Alternative zur klassischen Website

Seit Anfang des Jahres ist die Website von Frau Zahnärztin Nicolette Radünz aus Riedstadt online. Damit Inhalte einfach bearbeitet werden können, bildet die Blog-Software WordPress die technische Basis für den Internetauftritt. Das Besondere an der Internetpräsenz aber ist, dass dieser nur aus einer Seite besteht. Man spricht in diesem Fall von einer One Page oder auch Single Page. Alle Informationen über die Zahnarztpraxis sind durch einfaches Scrollen erreichbar. Die unterschiedlichen Inhaltsbereiche wie z. B.  „Über uns“, „Impressum“,  „Kontakt“ etc. sind außerdem mit sogenannten Ankern versehen, die mit den entsprechenden Punkten der Navigation verknüpft sind. So genügt ein Klick auf einen Menüpunkt und die Webseite scrollt nach unten zum passenden Anker bzw. Inhaltsbereich. Das sieht schick aus und geht deutlich schneller als der sonst übliche Seitenwechsel. Insbesondere auf dem Smartphone ist die Möglichkeit alle Inhalte durch einfaches Scrollen zu erreichen sehr angenehm.

Dass eine One Page nicht nur Vorteile hat, soll an dieser Stelle aber nicht verschwiegen werden. Ein Problem stellt z. B. die SEO (Suchmaschinenoptimierung) dar, auch lassen sich nicht unbegrenzt viele Inhalte auf einer Webseite abbilden – im Fall der Zahnarztpraxis Nicolette Radünz passt aber alles.

Ein Besuch der Internetpräsenz unter https://praxis-raduenz.de sagt mehr als tausend Worte. Das Team der Zahnarztpraxis Nicolette Radünz freut sich auf Ihren Besuch – nicht nur im Internet 😉